Immanuel-Kant-Gymnasium LachendorfDas Gymnasium Lachendorf wurde im Schuljahr 2005/2006 als eigenständiges Gymnasium gegründet. Der ländliche Schuleinzugsbereich besteht aus den Samtgemeinden Eschede, Flotwedel und Lachendorf. Sechs Jahrgänge mit rund 650 Schülerinnen und Schülern in 23 Klassen besuchen in diesem Schuljahr das Gymnasium. Derzeit werden die 10. Klassen 2-zügig und die 9. + 8. 3-zügig geführt. Die 7. Klassen sind 4-zügig, die 6. Klassen 6-zügig und die 5.Klassen 4-zügig. Jährlich wird ein weiterer Jahrgang mit 4 oder 5 Klassen erwartet.

Grundschule EldingenDie Grundschule Eldingen ist eine ein- bis zweizügige Grundschule für die Gemeinde Eldingen. Seit dem Schuljahresbeginn 2001/2002 ist die Grundschule verlässlich, d. h. der Unterricht bzw. die Betreuung wird über einen Zeitraum von 5 Stunden täglich am Vormittag garantiert.

Der Schulhof der Grundschule Eldingen ist frei nach Hundertwasser sehr farbig gestaltet, mehr dazu finden sie in unserer Fotogallerie...

HochZeit HimmelreichLandschaftsskulptur "HochZeit HimmelReich" von Klaus Meier-Warneboldt am Zusammenfluss der Heidebäche Lutter und Lachte, volkstümlich "Himmelreich" genannt. Gestaltung und Wirkung: In einer Mäanderschleife umfließt die Lutter zwei halbkreisförmige Schichtungen aus Birkenholz, menschenhoch gestapelt, eine Hälfte in der Mitte der anderen beginnend oder endend. Südlich davon spiegelt ein runder Teich der Sonne, die Sterne, den Himmel, das Wasser.

Die Geschworenen...Die Geschworenen: Holz-Skulpturengruppe von Bernd Moenikes zur Erinnerung der in der Zeit von 1642-1645 in Beedenbostel abgehaltenen Landtage des Fürstentums Lüneburg. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts fanden in Beedenbostel insgesamt drei Landtage statt. Auf diesen Landtagen versammelten sich die Landstände (Prälaten und andere Geistliche, Ritterschaft des Fürstentums Lüneburg und Vertreter der Städte), also die Vermögendsten und Einflussreichsten des Landest um dem Herzog Steuern zu bewilligen. Beedenbosiel als Tagungsort zu nehmen, war er eine Konzessionsentscheidung.

Jasper slut den Schmalloh tau...Die "flüsternden Steine" sind eine Klanginstallation von Hans Gierschik im Schmarloh, südlich von Eldingen zwischen Wohlenrode, Grebshorn und Bunkenburg. Hintergrund dieser Installation ist die sagenumworbene Legende vom "Schmarloh Jasper". Der Schäfer Jasper hatte einen Bandmacher, bei dem er viel Geld vermutete, auf dem Schmarloh erschlagen, ihn dann ausgeplündert und in der hohen Heide verscharrt.

Veranstaltungen

:: Termineintrag :: Kalenderansicht

Kommunale Termine